Alles in einem

Vorsorgen, Heilen, Rehabilitieren, Regenerieren

Ob Sie Interesse an aktiver Gesundheitsvorsorge (GVA) haben, sich über die erstklassigen medizinischen Leistungen unserer Klinik, die umfassenden Möglichkeiten unserer Reha, das durch unsere Heiltherme perfekt unterstützte Angebot für eine Kur, oder einen Aufenthalt in unserem Hotel informieren wollen – hier sind Sie garantiert richtig! Weil im Medizinischen Zentrum Bad Vigaun von der Gesundheitsvorsorge über die Klinik, die Rehabilitation, bis zu Kur und Balneologie alles in einer Anlage angeboten, koordiniert und realisiert werden kann, bieten sich hier beste Voraussetzungen für eine rasche Gesundung und Regeneration. Im verkehrsgünstig, vor den Toren Salzburgs gelegenen, landschaftlich besonders reizvollen Bad Vigaun erwartet Sie aber nicht nur modernste Ausstattung sowie umfassendes medizinisches und therapeutisches Fachwissen. sondern auch eine besonders herzliche, positive und gesundheitsfördernde Atmosphäre und ein perfekt eingespieltes Team hochmotivierter Experten. Ein Team, das alles daran setzen wird Ihnen Ihren Aufenthalt so angenehm und gesundheitsfördernd wie nur irgendwie möglich zu machen. Herzlich willkommen im Medizinischen Zentrum Bad Vigaun – nur hier kriegen Sie alles in einem!

Aktuelle Maßnahmen – Corona-Pandemie (COVID-19)

(Stand: 16.06.2021)

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Patientinnen und Patienten,

das Medizinische Zentrum Bad Vigaun hat erfolgreich Hygienestandards eingeführt, um Gästen und Patienten in Zeiten von Corona höchste Sicherheit zu garantieren.

Klinik und Belegarztordinationen

Die Behandlung während Ihres Klinik-Aufenthaltes erfolgt unter genauer Einhaltung der Hygienemaßnahmen sowie erforderlicher Verhaltensregeln.

Für Klinik-Patienten gilt die s.g. „3-G-Regelung“ (geimpft, genesen oder getestet) verpflichtend. Die PatientInnen werden im Vorfeld vom zuständigen Sekretariat angerufen. PatientInnen, welche die Vorgaben zu „geimpft“ oder „genesen“ erfüllen (Einzelheiten s.u.) können problemlos aufgenommen werden. Sollte ein PCR-Test erforderlich sein, kann dieser bei uns durchgeführt werden (einen Termin bekommen Sie über das zuständige Sekretariat). Alternativ (z.B. zu große Distanz zum Wohnort) besteht auch die Möglichkeit, einen negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) mitzubringen.

Wir bitten Sie zu beachten, dass bei erforderlicher Testung zur Aufnahme in der Privatklinik nur ein negativer PCR Test (und keine Antigen Testungen) akzeptiert werden kann.

Nachweis geimpft bzw. genesen

  • Der Nachweis einer vollständigen Impfung (für 9 Monate ab der 1. Teilimpfung)
  • Der Nachweis einer 1. Teilimpfung bzw. einer Impfung mit dem Vakzin von Johnson&Johnson (ab dem 22. Tag nach der Impfung)
  • Der Zustand nach COVID-19 Erkrankung (für 6 Monate ab der ersten positiven Testung)
  • Zustand nach COVID-19 + eine Teilimpfung (für 9 Monate ab der Impfung)
  • Der Nachweis SARS-CoV-2 Antikörper für 3 Monate ab Blutabnahme

Externe Patienten, die

  • zur PCR Testung und präoperativen Abklärung kommen,
  • einen Termin in einer Belegarztordination wahrnehmen,
  • zu einer Untersuchung (z.B. Labor, Röntgen) oder ambulanter Behandlung (z.B. Infiltration) kommen,

müssen beim Betreten des Hauses und während des gesamten Verbleibs im Haus eine FFP2 Maske tragen.

Zur genauen Abklärung der Aufnahmebedingungen, stehen Ihnen unsere Klinik-Sekretariate gerne zur Verfügung: Sekretariat Neurochirurgie Dr. Hiertz/Dr. Emich: Tel 06245/8999-622 und Sekretariat Orthopädie Dr. Hutt/Dr. Thaler: Tel 06245/8999-673

Klinikaufenthalt

Mit der Unterbringung im Einzelzimmer und einem Besuchsverbot im Klinikzimmer reduzieren wir mögliche Ansteckungsquellen. Wir legen höchstes Augenmerk auf Ihre Gesundheit. Mobile PatientInnen dürfen (von einer Person pro Tag) besucht werden, Besucher können in unserer Rezeptionshalle oder in unserem Café Therme empfangen werden. Es ist zwingend erforderlich, dass sich Besucher an der Rezeption registrieren lassen und einen Nachweis entsprechend der 3-G-Regelung erbringen.

Zentrum für Rehabilitation, Kur und GVA

Ein Kur-, Gesundheitsvorsorge Aktiv (GVA)- oder Rehabilitationsaufenthalt hat viele positive Effekte – es ist eine Auszeit für Körper und Seele, die uns gerade in herausfordernden Zeiten stärkt und gesund erhält.

Für stationäre PatientInnen und deren Begleitpersonen gilt die s.g. „3-G-Regelung“ (geimpft, genesen oder getestet) verpflichtend. Die PatientInnen werden im Vorfeld von unserer Reservierung/Rezeption angerufen. PatientInnen und Begleitpersonen, welche die Vorgaben zu „geimpft“ oder „genesen“ erfüllen (Einzelheiten s.u.), können problemlos aufgenommen werden. Bei Ihrer Anreise werden die Nachweise überprüft.

Sollte eine PCR-Testung erforderlich sein, wird diese bei uns direkt bei der Anreise durchgeführt. Bis zum Vorliegen des Ergebnisses müssen Sie sich in Isolation in Ihrem Zimmer aufhalten. Genauere Informationen zum Ablauf bekommen Sie direkt bei der Anreise an der Rezeption. Alternativ besteht auch die Möglichkeit einen negativen PCR Test (nicht älter als 48 Stunden) mitzubringen.

Wir bitten Sie zu beachten, dass bei erforderlicher Testung zur Aufnahme (Kur, GVA, Reha sowie bei Begleitpersonen / Übernachtung) nur ein negativer PCR Test (und keine Antigen Testungen) akzeptiert werden kann.

Nachweis geimpft bzw. genesen

  • Der Nachweis einer vollständigen Impfung (für 9 Monate ab der 1. Teilimpfung)
  • Der Nachweis einer 1. Teilimpfung bzw. einer Impfung mit dem Vakzin von Johnson&Johnson (ab dem 22. Tag nach der Impfung)
  • Der Zustand nach COVID-19 Erkrankung (für 6 Monate ab der ersten positiven Testung)
  • Zustand nach COVID-19 + eine Teilimpfung (für 9 Monate ab der Impfung)
  • Der Nachweis SARS-CoV-2 Antikörper für 3 Monate ab Blutabnahme


Die Behandlung während Ihres Reha-, Kur oder GVA-Aufenthaltes erfolgt unter genauer Einhaltung der Hygienemaßnahmen sowie erforderlicher Verhaltensregeln. Mit der Unterbringung im Einzelzimmer und einer eingeschränkten Besucherregelung reduzieren wir die Ansteckungsquellen.

Besucherregelung

Diese erlaubt derzeit einen Besucher pro PatientIn pro Tag. Auch für BesucherInnen gilt die 3-G-Regelung. Es ist zwingend erforderlich, dass sich Besucher an der Rezeption registrieren lassen und einen Nachweis entsprechend der 3-G-Regelung erbringen.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben Ihnen alle nötigen Informationen dazu bei der Terminvereinbarung Ihres Aufenthaltes. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: 06245/8999-0

Ambulante Therapien ab 1. Juli

Aufgrund der aktuellen Situation bieten wir zurzeit keine ambulanten Therapien an. Wir planen die Öffnung ab 1. Juli 2021. Auch für ambulante Therapien gilt die oben genannte 3-G-Regelung mit den entsprechenden Nachweisen. Bei Testnachweisen werden alle Tests mit der jeweils aktuell geltenden Gültigkeitsdauer akzeptiert. FFP2-Maske nicht vergessen!

Heiltherme öffnet voraussichtlich ab 1. August

Die Heiltherme Bad Vigaun bleibt aus heutiger Sicht bis 31. Juli geschlossen. Die genauen Regelungen der Öffnung kündigen wir an dieser Stelle so früh wie möglich an.
Mit den derzeitigen Auflagen (m² pro Besucher in Saunen und Beckenanlagen), sehen wir aktuell in unserer klein dimensionierten Therme keine Möglichkeit, einen leistungsgerechten und entspannten Betrieb für unsere externen Thermengäste umzusetzen.

Ein Hinweis für unsere Jahreskarten Abonnenten: Wir werden Ihnen die Gültigkeit Ihrer Jahreskarten um die Dauer der Sperrzeit verlängern. Dies werden wir tun, um uns bei Ihnen für Ihre Treue und Ihr Verständnis zu bedanken, auch wenn es für die durch die Corona-Pandemie verursachte Sperre keinen Rechtsanspruch gibt.

Café Therme öffnet ab 1. Juli

Unser Café Therme öffnet ab 1. Juli für externe Gäste. Es gelten die 3-G-Zutrittsregeln und die Registrierung mit QR-Code oder per Formular vor Ort. Wir freuen uns auf Sie!

Hotel

Unser Gesundheitshotel ist präventiv bis auf Weiteres geschlossen. Wir können Ihnen zurzeit noch keinen Wiedereröffnungs-Termin mitteilen.

Bleiben Sie weiterhin positiv gestimmt – und negativ getestet!

Mag. Michael Schafflinger
Geschäftsführer

Hier geht’s zu den Anträgen:

Antrag auf Rehabilitations-, Kur- bzw. Erholungsaufenthalt

Antrag auf Anschlussheilverfahren oder Reha nach Unfällen