Elektrotherapie & Heilgymnastik

Elektrotherapie


Elektrotherapie ist die Bezeichnung für therapeutische Anwendungen von elektrischem Strom in der Medizin und in der Physikalischen Therapie. Für einige der Verfahren werden synonym auch die Begriffe Reizstromtherapie oder Feinstromtherapie benutzt.
Diese Verfahren haben gleich, dass während der Anwendung Gleich- oder Wechselströme den Körper oder Körperteile durchfließen. Die entsprechenden Spannungen werden entweder über Elektroden, die mit der Hautoberfläche leitend verbundenen sind zugeführt oder über Elektroden in einem Wasserbad.

Heilgymnastik


Im Rahmen der Heilgymnastik wird dem Patienten unter Aufsicht therapeutisch geschulter MitarbeiterInnen die Möglichkeit eingeräumt, aktiv an der Gesundung mitzuwirken.
Die Heilgymnastik kann als Bereich der Physiotherapie betrachtet werden.
Spezielle Übungen und Maßnahmen dienen einer Verbesserung der Körperhaltung und einer Kräftigung der Muskulatur und steigern das Körperbewusstsein des Patienten. Die Heilgymnastik dient beispielsweise im orthopädischen Umfeld der Vorbeugung und Beseitigung von Schäden des Stütz- und Bewegungsapparates. In den Bereichen der Inneren Medizin fördert sie weitreichend die Funktionstüchtigkeit des Kreislaufs, beispielsweise durch Kreislauf- und Lungenfunktionstraining.
Anwendungsgebiete der Heilgymnastik sind unter anderem Rehabilitationsübungen und die Orthopädie. Der Heilungsprozess betroffender Körperregionen soll durch die Heilgymnastik sowohl bewusster und intensiver gefördert als auch beschleunigt werden.

Hier finden Sie weitere Informationen über unsere Therapien